Lauf-ABC – Die Hausaufgaben der Läufer?

Das Lauf-ABC – sinnvoll oder eher ein nerviger Zeitvertreib? Dem gehen wir mit diesem Artikel mal auf den Grund.

Was ist eigentlich ein Lauf-ABC?

Das Lauf-ABC ist das kleine 1×1 des Laufens. Es dient der Einstimmung und Vorbereitung zu Training oder Wettkampf und auch als Haupttraining mit niedriger muskulärer Belastung. Durch das Lauf-ABC ist es möglich die Schnelligkeit, Frequenz und Koordinationsfähigkeit zu schulen. Dazu werden Sprung- und Laufübungen mit hoher Konzentration durchgeführt. Die Übungen sind zumeist nicht ermüdend, doch trotzdem anspruchsvoll.

Worauf muss ich beim Lauf-ABC achten?

Das Wichtigste ist wie immer die Ausführung, auf welche Punkte darf ich also besonders achten?

  • Aufrechte Körperhaltung
  • Stabiler Rumpf
  • Aktiver Fußaufsatz
  • Armarbeit diagonal zur Beinarbeit
  • Von einfach zu schwer
  • Von langsam zu schnell

Welche Übungen gibt es?

Es gibt so viele verschiedene Übungen, dass wir extra ein Video aufgenommen haben, um dir eine Vielzahl von Übungen ausführlich zu zeigen. Diese kannst du dann gerne nachmachen, oder du gehst in einen unserer Laufkurse, um die Übungen von der Pike auf zulernen.

In folgender Reihenfolge werden dir die Übungen im Video gezeigt:

  • Anfersen
  • Fußgelenksarbeit
  • Hopserlauf
  • Kniehebelauf
  • Kniehub Anfersen Koordination
  • Kreuzschritt + Kniehub
  • Kreuzschritt Koordination
  • Nähmaschine Kraftausdauer
  • Drop Jump
  • Hüftbeuger Koordination
  • A-Skips
  • Kniehub Koordination
  • Prellhopserlauf
  • Schere
  • Sidesteps
  • Skippings
Lauf ABC

Wie oft sollte ich ein Lauf-ABC mit in mein Training integrieren?

Optimalerweise integrierst du dein Lauf-ABC ein-bis zweimal in deinen Trainingsalltag. Hierfür eignen sich besonders gut das Aufwärmprogramm für Intervalle oder Tempoläufe, da du wie bereits angesprochen, mit dem Lauf-ABC deinen Körper auf muskulär anspruchsvollere Bewegungsabläufe einstimmst.

Wie merke ich, dass ich die Übungen richtig ausführe?

Ich empfehle, dass du dich die ersten Male von einem Trainingspartner bei den Übungen filmen lässt und die Ausführung dann mit denen aus unserem Video vergleichst. So kannst du kleinere Fehler sehen und selbst ausmerzen. Wenn du die Ausführung perfektionieren möchtest, empfehle ich dir jedoch einen geschulten Coach, da dieser auch die Details in der Ausführung sehen kann und dir auf dich zugeschnittene Tipps geben kann. Hierfür ist auch wieder ein Laufkurs oder ein Personaltraining die effektivste Weise, um schnelle Fortschritte zu erzielen. Wenn du dann den Dreh raushast, kannst du es auch gerne allein machen.

Fazit

Ist das Lauf-ABC also eher ein nerviges Beiwerk, oder ist es sinnvoll? Die klare Antwort ist „Ja“ es ist sinnvoll. Es bringt nicht nur eine Verbesserung des Laufstils, weshalb du schneller wirst, sondern senkt durch eben diesen verbesserten Laufstil auch die Verletzungsanfälligkeit. Du wirst nebenbei auch koordinativ geschult, weshalb du auch sicherer auf den Beinen wirst.